Abzweigungsantrag Kindergeld

Abzweigungsantrag Kindergeld

Abzweigungsantrag Kindergeld


Der Abzweigungsantrag beim Kindergeld kommt zur Anwendung wenn Kindergeldberechtigte dem Unterhalt für das volljährige Kind, welches nicht mehr bei Ihnen wohnhaft ist, nicht oder nur unvollständig nachkommen. Denn das Kindergeld soll dem Kind zugute kommen und nicht dem Kindergeldberechtigten.

Die Pflichten des Kindergeldberechtigten

Die Eltern oder der Kindergeldberechtigte sind dem Kind gegenüber zum Unterhalt verpflichtet, solange das Kind minderjährig ist, oder sich das Kind in Erstausbildund oder Erststudium befindet. Denn in dieser Lebensphase hat das Kind kein eigenes Einkommen mit dem es sich selbst versorgen könnte. Dies gilt aber nur für die Erstausbildung, jede weitere Ausbildung muß von den Eltern nicht mehr finanziell unterstützt werden.

Beispiel : Hat ein Kind eine Lehre erfolgreich abgeschlossen, ist dies die Erstausbildung und eine weitere Ausbildung wie zum Beispiel ein Studium muss nicht mehr von den Eltern finanziert werden.

Die Eltern sind generell nicht dazu verpflichtet das Kindergeld dem Kind auszuzahlen solange sie dem Unterhalt nachkommen. Lebt das Kind im gemeinsamen Haushalt, kann das Kindergeld für die Versorgung des Kindes wie Unterbringung, Verpflegung usw. verwendet werden. Das Kindergeld muss dann nicht an das Kind ausbezahlt werden.

Verletzung der Unterhaltspflicht

Wenn die Eltern oder der Kindergeldberechtigte dem Kind welches nicht bei Ihnen wohnhaft ist, keinen oder nur unregelmäßigen Unterhalt zahlen, kann das Kind einen sogenannten Abzweigungsantrag bei der Familienkasse stellen und das Kindergeld selbst erhalten.

Der Unterhalt den die Kindergeldberechtigten leisten müssten ist vom Einkommen der Kindergeldberechtigten abhängig. Bei der Berechung hilft die Familienkasse.

Unter dem Abzweigungsantrag versteht man die Abzweigung des Kindergeldes an ein volljähriges Kind, wenn die Eltern ihrer Unterhaltspflicht nicht oder nicht ausreichend nachkommen.
Abzweigungsanträge sind nur möglich, wenn das Kind nicht mehr bei deinen Eltern lebt oder dort gemeldet ist.

Formular Abzweigungsantrag Kindergeld

Hier kannst du das Formular für den Abzweigungsantrag für das Kindergeld downloaden :

Formular Abzweigunsantrag Kindergeld download.


Antragstellung Abzweigungsantrag

Bei der Antragstellung muss das Kind darlegen dass die Voraussetzungen zur Abweigung erfüllt sind. Die Familienkasse stellt daraufhin die Zahlung an den Kindergeldberechtigten bis zur Entscheidung das Antrags ein, und fordert den Kindergeldberechtigten auf innerhalb von 2 Wochen zum Sachverhalt Stellung zu nehmen.

Bis zur Entscheidung wird die Familienkasse die weiteren Kindergeldzahlungen zunächst vorläufig einstellen und dem Kindergeldberechtigten (Eltern) einräumen, innerhalb von zwei Wochen zu diesem Sachverhalt gem. § 91 Abs.1 AO Stellung zu nehmen. Zu beachten ist, dass

Neuigkeiten zum Abzweigungsantrag für das Kindergeld

Abzweigungsantrag auch für minderjährige Kinder möglich

Schleswig-Holsteinisches FG, Urteil v. 15.9. 2016, 4 K 82/16

das Finanzgericht Schleswig-Holsteinisches hat entschieden dass eine Abzweigung des Kindergeldes an ein minderjähriges Kind grundsätzlich möglich ist.

Es bestünden zwar Zweifel bezüglich das Erfüllungswirkung einer Leistung an ein minderjähriges Kind entschied das Finanzgericht. Allerdings können Probleme bei der Erfüllung einer Abzweigungsverbindlichkeit zwar im Rahmen der tatsächlichen Ausführung der Zahlung zu beachten sein, dies dürfen jedoch die Grundentscheidung der Abzweigung nicht beeinflussen und selbst keinen Einfluss haben.



Wie Sie mehr Kindergeld bekommen ... hier sind die Tips !!!

Blogbeitrag - Wie lange ma Kindergeld beziehen kann.