Kindergeld ab

Kindergeld ab

Kindergeld ab 18 und ab 25 Lebensjahre des Kindes

Achtung Artikel nicht mehr aktuell - Bitte navigieren Sie über das Menü

Kindergeld ab 18:



Wer das 18. Lebensjahr vollendet hat, kann trotzdem Anspruch auf Kindergeld haben, sofern er sich in Ausbildung befindet.

Dabei spielt es keine Rolle, ob es um die erste, zweite oder dritte Ausbildung oder auch um eine Weiterbildungsmaßnahme handelt. Ferner spielt es keine Rolle, ob es sich um eine betriebliche Ausbildung oder eine Schul- oder Hochschulausbildung handelt. Allein das die Ausbildung auf ein bestimmtes berufliches Ziel ausgerichtet ist, und notwendig ist um nützliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen für die Ausübung des gewählten Berufs zu erlangen, ist für den Kindergeldanspruch ausreichend. Wichtig ist allerdings, dass die Ausbildung ernsthaft und zielstrebig betrieben wird.





Die Einkommensgrenze der Kinder wurder ab 2012 komplett gestrichen. Sie ist nicht mehr vorhanden, und auch wenn Ihr Kind Internet Millionär ist haben Sie Anspruch auf Kindergeld.



Kindergeld bis 21:



Erwerbslose Kinder haben ebenfalls Anspruch auf Kindergeld über 18 Jahre. Das Kind muss Bei der Arbeitsargenturoder einem anderen für das Arbeitslosengeld II zuständigen Leistungsträger (Arbeitsgemeinschaft/Kommune) als arbeitssuchend gemeldet sein. Ist dies der Fall kann das kind bis zum vollendeten 21sten Lebensjahres Kindergeld beziehen.



Kindergeld ab 25:



Grundsätzlich ist Kindergeld im Studium nur bis zu Vollendung des 25 Lebensjahres möglich.

Ausnahmen sind :

  • Kinder mit Behinderung

  • wenn das Kind den gesetzlichen Grundwehr- bzw. Zivildienst geleistet hat, oder eine von diesen Diensten befreiende Tätigkeit als Entwicklungshelfer ausgeübt hat. Weiters erhöht eine freiwillige Verpflichtung zum Wehrdienst von nicht mehr als drei Jahren die Bezugsdauer des Kindergeldes.




Wie Sie mehr Kindergeld bekommen ... hier sind die Tips !!!